Zukünftige Termine

  • 2017-10-19T19:00:00+02:00
  • 2017-10-19T21:00:00+02:00
Oktober 19 Donnerstag

19.10.2017 von 19:00 bis 21:00
Augsburg, St Raphael-Heim/ Caritasweg 2, 86153 Augsburg

Presse 2016 zu KLINGENDE MOMENTE: "Es war einer jener Momente im Leben, die man nicht mehr missen möchte- und die lange in Gedächtnis und Herz haften bleiben. So einen Augenblick zu fixieren, hat die Sängerin Isabell Münsch...scheinbar mühelos und mit der ihrer eigenen, frohen Leichtigkeit geschafft. Während ihres Programms "Klingende Momente" begeisterte die Künstlerin, mit einer klaren und bewegenden Sopranstimme ausgestattet, als Multitalent...Es war ein kurzweiliger, buntgefächerter, emotionaler und auch tiefgründiger Konzertabend. Und dafür war kein Orchester notwenig. Peter Bader (Klavier) und Dominic Pavelt ( Perkussion) schufen eine beeindruckende Wohlfühatmosphäre..." Lieder und Songs von E. Piaf, G. Gershwin, ZAZ, Bob Dylan u.a die unterschiedliche Momente des Lebens zum KLINGEN bringen.

  • 2017-10-25T19:00:00+02:00
  • 2017-10-25T21:30:00+02:00
Oktober 25 Mittwoch

25.10.2017 von 19:00 bis 21:30
Feuerwehrhaus Riedheim/Stadel, Kleine Paarstr. 2, Stadel

Mit viel Spaß und ausgelassenem Sein geht es an diesem Abend um gemeinsames Musikzieren mit Stimme, Bodypercussion und Elementar-Instrumenten. Für Anfänger wie Fortgeschrittene wird "Musik erLEBEN" eine schöne Erfahrung der Gemeinschaft bieten. Musik steigert die eigenen Erlebnisfähigkeit, fördert die Ausdrucksmöglichkeit, ermöglicht Sinn, Erfüllung und Lebensqualität, Kommunikation durch und über Musik lässt uns auf andere Weise miteinander kommunizieren als über die Sprache. Töne und Klänge können uns beflügeln oder beruhigen, Gedanken fokussieren, das Schmerzempfinden senken, das Immunsystem anregen und für Stressabbau sorgen und noch vieles mehr. Machen wir uns einen schönen Abend mit Kreativität und Lebensfreude.

  • 2017-11-01T19:00:00+01:00
  • 2017-11-01T23:59:59+01:00
November 1 Mittwoch

01.11.2017 ab 19:00
Kirche Zwölf Apostel, Zwölf-Apostel-Platz 1, 86163 Augsburg

Ein kraftvoll klangvolles, jubilierendes wie auch mystisches Konzert mit Isabell Münsch (Gesang) und Peter Bader (Orgel, Klavier). Alte Musik trifft auf Songs und moderne Improvisationen, erdige Klänge verschmelzen mit himmlischen Melodien - die Musik öffnet das Tor zu anderen Welten. Werke von Hildegard von Bingen, C.Terziani, J.S. Bach sowie Friedenslieder (Sag mir wo die Blumen sind) von P. Seeger und Songs u.a. von Bob Dylan; Eintritt für alle Veranstaltungen auf Spendenbasis. Der grundsätzlich freie Eintritt ist nur möglich Dank zahlreicher Sponsoren, Förderer und Mitveranstalter.

  • 2017-11-10T19:30:00+01:00
  • 2017-11-10T23:59:59+01:00
November 10 Freitag

10.11.2017 ab 19:30
Stadttheater Ingolstadt, Schloßlände 1, 85049 Ingolstadt

Brass Band Musik ist mehr als Blechklang, Wettbewerbsliteratur und Marschmusik – Brass Band ist wandelbar, mitreißend und gefühlvoll. Das zeigt die 3BA Concert Band diesen November mit ihrem Konzertformat „Das Aggregat der Sinne“.Diesen November wagen sie im Stadttheater Ingolstadt, in der Konzerthalle Bamberg und im Kurhaus Oy ein neues Abenteuer – mit ihrer Interpretation bekannter Kompositionen, im Schulterschluss mit herausragenden Solistinnen der Fächer Sopran und Klarinette. Die Brass Band betritt mit ihrem Dirigenten Thomas Ludescher erstmals die Welt der Kammermusik und, spielt Wolfgang Amadeus Mozarts Klarinettenkonzert mit einer der aufstrebenden Künstlerinnen der Klassik-Szene: der aus Israel stammenden Solo-Klarinettistin Shirley Brill. Die Blechbläser stellen sich der Herausforderung, Mozarts Ouvertüre zur Zauberflöte mit Leichtigkeit und Präzision zu gestalten. In Ausschnitten aus Carl Orffs Carmina Burana trifft schiere Klangwucht auf Zerbrechlichkeit. Den Melodien verleiht die Augsburger Sopranistin Isabell Münsch mit ihrer Stimme Glanz und Persönlichkeit. Unverzichtbar für Orffs gigantisches Werk ist der Einsatz von Kinderchören: Zahlreiche talentierte Sänger und Sängerinnen des Reuchlin-Gymnasiums Ingolstadt und der Städtischen Musikschule Bamberg ergänzen die herausragenden Werke und den Klang der Blechbläser mit ihrer Frische.Gemeinsam mit den gut 80 Künstlern auf der Bühne erlebt das Publikum Kino für die Ohren mit einigen der schönsten Melodien der Filmgeschichte. Teile aus „König der Löwen“, „Wie im Himmel“ und „Mary Poppins“ laden zum Träumen ein. Ihre gesamte Vielfältigkeit zeigt die Brass Band schließlich in „Extreme Make-Over“, einer zeitgenössischen Komposition von Johan de Meij. Der Niederländer überträgt die Klänge Tschaikowskys auf das breite Klangspektrum der Brass Band und bringt mit dieser Strahlkraft Musiker und Zuhörer zum Staunen.Zu hören gibt es die ungeahnte Vielseitigkeit der Blechbläsermusik am Freitag, 10. November, um 19.30 Uhr im Stadttheater Ingolstadt, am Samstag, 11. November um 19 Uhr im Joseph-Keilberth-Saal der Konzerthalle Bamberg und am Sonntag, 12. November um 17 Uhr in Kurhaus Oy-Mittelberg.Mehr Informationen auf www.3ba-brass.de, auf Facebook unter www.facebook.com/3baconcertband, Kartenvorverkauf unter www.reservix.de. Presseanfragen und direkter Kontakt per E-Mail unter info@3ba-brass.de.

  • 2017-11-11T19:30:00+01:00
  • 2017-11-11T23:59:59+01:00
November 11 Samstag

11.11.2017 ab 19:30
Konzerthalle Bamberg, Mußstraße 1, 96047 Bamberg

Brass Band Musik ist mehr als Blechklang, Wettbewerbsliteratur und Marschmusik – Brass Band ist wandelbar, mitreißend und gefühlvoll. Das zeigt die 3BA Concert Band diesen November mit ihrem Konzertformat „Das Aggregat der Sinne“.Diesen November wagen sie im Stadttheater Ingolstadt, in der Konzerthalle Bamberg und im Kurhaus Oy ein neues Abenteuer – mit ihrer Interpretation bekannter Kompositionen, im Schulterschluss mit herausragenden Solistinnen der Fächer Sopran und Klarinette. Die Brass Band betritt mit ihrem Dirigenten Thomas Ludescher erstmals die Welt der Kammermusik und, spielt Wolfgang Amadeus Mozarts Klarinettenkonzert mit einer der aufstrebenden Künstlerinnen der Klassik-Szene: der aus Israel stammenden Solo-Klarinettistin Shirley Brill. Die Blechbläser stellen sich der Herausforderung, Mozarts Ouvertüre zur Zauberflöte mit Leichtigkeit und Präzision zu gestalten. In Ausschnitten aus Carl Orffs Carmina Burana trifft schiere Klangwucht auf Zerbrechlichkeit. Den Melodien verleiht die Augsburger Sopranistin Isabell Münsch mit ihrer Stimme Glanz und Persönlichkeit. Unverzichtbar für Orffs gigantisches Werk ist der Einsatz von Kinderchören: Zahlreiche talentierte Sänger und Sängerinnen des Reuchlin-Gymnasiums Ingolstadt und der Städtischen Musikschule Bamberg ergänzen die herausragenden Werke und den Klang der Blechbläser mit ihrer Frische.Gemeinsam mit den gut 80 Künstlern auf der Bühne erlebt das Publikum Kino für die Ohren mit einigen der schönsten Melodien der Filmgeschichte. Teile aus „König der Löwen“, „Wie im Himmel“ und „Mary Poppins“ laden zum Träumen ein. Ihre gesamte Vielfältigkeit zeigt die Brass Band schließlich in „Extreme Make-Over“, einer zeitgenössischen Komposition von Johan de Meij. Der Niederländer überträgt die Klänge Tschaikowskys auf das breite Klangspektrum der Brass Band und bringt mit dieser Strahlkraft Musiker und Zuhörer zum Staunen.Zu hören gibt es die ungeahnte Vielseitigkeit der Blechbläsermusik am Freitag, 10. November, um 19.30 Uhr im Stadttheater Ingolstadt, am Samstag, 11. November um 19 Uhr im Joseph-Keilberth-Saal der Konzerthalle Bamberg und am Sonntag, 12. November um 17 Uhr in Kurhaus Oy-Mittelberg.Mehr Informationen auf www.3ba-brass.de, auf Facebook unter www.facebook.com/3baconcertband, Kartenvorverkauf unter www.reservix.de. Presseanfragen und direkter Kontakt per E-Mail unter info@3ba-brass.de.

  • 2017-11-12T17:00:00+01:00
  • 2017-11-12T23:59:59+01:00
November 12 Sonntag

12.11.2017 ab 17:00
Kurhaus Oy-Mittelberg, Wertacher Str. 11, 87466 Oy-Mittelberg

Brass-Magic: Die beste Deutsche Brass Band, (35 Blechbläser und Schlagzeuger) unter Ihrem Spitzendirigenten Thomas Ludescher wird ein magisches Konzertprogramm mit der zauberhaften Sopranistin Isabell Münsch und der Weltklasse Solistin Shirley Brill (Klarinette) geben. Werke von Mozart (Klarinettenkonzert & Zauberflöte), Auszüge aus dem epochalen Werk der Carmina Burana, Ausflüge in die Welt der Filmmusik (Ennio Morricone) und der Höhepunkt für Brass Band Kenner: Extreme Make Over. Eintritt: 1 Kategorie (Vorne und Empore) 20 €, 2 Kategorie 15 € ,Kinder unter 12 Jahren frei, Schüler / Studenten / Behinderte 15 € bzw. 10 €

  • 2017-11-20T00:00:00+01:00
  • 2017-11-22T23:59:59+01:00
November 20 Montag

20.11.2017 bis 22.11.2017
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf, Kurfürstenstraße 19, 87616 Marktoberdorf

Das Netzwerk Musik in Schwaben bietet eine Fortbildung für angehende Erzieher/innen an. Überschrieben mit dem Titel „Spielen mit der Stimme“ erwerben die Teilnehmer eine grundsätzliche Befähigung zur Entwicklung der natürlichen Singfähigkeit bei jedem Kind und erlernen Grundlagen zur spielerischen Vermittlung durch Bewegung, Tanz und weitere Elemente, die eine individuelle emotionale Ausdrucksgestaltung fördern.In einem 9-tägigen Kurs, verteilt auf drei Blockveranstaltungen, erhalten angehende Erzieher/Innen einen vertieften Einstieg in die Methode zum Singen mit Kindern in der Altersgruppe der Eineinhalb- bis Fünfjährigen. Zu dieser Methode zählen die Ausbildung der eigenen Stimme und die Entwicklung der Fähigkeit zum natürlichen Vorsingen von Liedern sowie die Anleitung zum spielerischen Umgang mit der Stimme und der Einbeziehung von Bewegung, Tanz und einfachen Klangerzeugern.Die Vermittlung dieser Inhalte erfolgt in Form von Einzelstimmbildung, Gruppenstimmbildung und Plenumsveranstaltungen. Die Dozenten sind neben weiteren Stephanie M.-L. Bornschlegl, Isabell Münsch und Helmut Maschke. Kursleiter ist Karl Zepnik, Künstlerischer Leiter der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf.Zum Kurs „Spielen mit der Stimme“ sind Studierende an Fachakademien im Regierungsbezirk Schwaben im 1. Studienjahr (bei Fortbildungsbeginn) zugelassen, die von der Schulleitung empfohlen werden. Zum Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat, welches die bei diesem Kurs erworbenen Kompetenzen in Ergänzung zu ihrer Ausbildung an der Fachakademie dokumentiert und belegt.Kooperationspartner dieser Fortbildung sind das Schulwerk der Diözese Augsburg, der Chorverband Bayerisch-Schwaben und die Bayerische Musikakademie Marktoberdorf.